rotpoetin.de
     

Königswinter, 01. Mai 2019

Königswinterer Traditon mit, man kann sagen, königlicher Musik


Gestern fragte mich meine liebe Nachbarin, ob ich nicht mit zum Maiansingen gehen wolle.
Da ich morgens über 6 km gegangen bin und mein Körper diverse Baustellen mit schmerzindizierten Freizeitausfällen produziert, sagte ich erst mal nein.
Maiansingen, ok, ich singe gerne, kann es aber nicht und Maiansingen,hm.

Nun gut, nach kurzer Zeit entschloss ich mich hinterher zu humpeln.

Nach erfolgreicher Suche  des Veranstaltungsortes, da sollten vielleicht doch mal Schilder mit Wegweisern aufgestellt werden, kam ich dort an und dann…


Ich war verblüff. Musik in höchster Qualität, dargeboten von einer Sängerin, lebendig in der Darstellung, Sopranstimme, scholl mir entgegen.


Maiansingen? Das war mehr, das war purer Kunstgenuss, Kultur auf höchster Stufe.


Ihr Repertoire ging von Mendelssohn-Bartholdy „Auf Flügeln des Gesanges“ und „“ Das Veilchen“ über Jacques Offenbach „Les oiseaux dans la charmille“ (Arie der Olympia aus: Hoffmanns Erzählungen) bis hin zu „Die Christel von der Post“ von Carl Zeller, das 1962 von Conny Froboess

gesungen wurde und „Spiel ich die Unschuld vom Land“ von Johann Strauß. Da blieb ob der eigenen Erinnerungen kein Auge trocken.

Laura Lietzmann, deren Biografie man hier findet,

https://www.laura-lietzmann.com/biografie


kann zu solchen Veranstaltungen gebucht werden und das sollten sich viele Veranstalter einmal merken, denn das vergrößert die Zuhörerschaft.

Und dann ist da natürlich der Hauptbestandteil der Veranstaltung, die Chorgemeinschaft Bad Honnef und der Pianist Hans-Joachim Zick  unter der musikalischen Leitung von Musikdirektor Jochem Röttig.
Der Veranstalter, die M.G.V. Gemütlichkeit 1862 e.V. Königswinter hat eine hervorragende Auswahl der Aktiven getroffen.


Bei der Darbietung waren viele Lieder, die man selber früher sang, aber auch Improvisation auf dem Klavier gehörte dazu Rheinische Lieder selbstverständlich.
Schon bei „Edle Perle“, das Königswinterer Lied wurden die Zuhörer, die Münder der Zuhörer, sehr  lebendig, sie sangen mit.
Da fing fast das rheinische Schunkeln an als dann rheinische Lieder gesungen wurden.
Schunkeln, meine ich, wäre eine Geste des miteinander, der Solidarität, des einbeziehens statt ausgrenzens, Schunkeln ist einfach schön, man sollte es öfter tun.


Im Grußwort der kleinen Broschüre zur Veranstaltung kann man lesen, dass der M.G.V. Königswinter dieses Jahr 157 Jahre alt ist, die Chormitglieder sind jünger, und, scherzen ist erlaubt, haben sich wohl sehr gut gehalten.
Musik hält jung.


Früher gab es ja das Motto:
„Wo gesungen wird, da lass dich ruhig nieder, böse Menschen haben keine Lieder“.
Das hat sich leider als falsch herausgestellt, das wissen wir spätestens seit der Nazizeit von

1933-1945.

So finde ich es sympathisch, dass unser Gesangverein ein anderes Motto hat, mit dem man sich gut identifizieren kann:

„In Freud und Leid zum Lied bereit“

Die Chorgemeinschaft Bad Honnef ist ein Männerchor und im Grußwort kann man lesen, dass es leider nicht sehr gut um Männerchöre steht. Schade, singen  ist so etwas schönes und lebendiges, vor allen Dingen auch, mit den richtigen Liedern unter Ausschluss des o.e., etwas belebendes fröhliches.
Das Brauchtum des Biertrinkens wird seit Urzeiten fortgesetzt, junge Männer, das kann man hervorragen mit dem Singen im Chor kombinieren. Fragt die Chormitglieder.



Ich schließe mit einem kleinen Gedicht von mir das noch eine Gelegenheit aufzeigt, bei der man singen kann und bei der auch früher oft oder meist gesungen wurde.

Ihr jungen Männer, schnappt euch ne Flasche Bier, geht wandern und meldet euch dann beim Männerchor.

Singen macht Freude und macht Frei.



Allzeit bereit

und weit,

gut Schritt

und immer mit

den freundlichen

Gedanken

des Welten Wanderers,

der die Natur liebt

die er sieht

und spürt

und fuehlt

und riecht,

von der er spricht

mit Ehrfurcht und Respekt

die er nicht verdreckt

Die die Lust in ihm weckt.


Frühling


https://rotpoetin.de/ab-hier-Gedichte/Natur/Allzeit-Bereit




Maiansingen Königswinter 2019




 
 
 
E-Mail
Anruf
Infos